Startseite | Impressum | Haftungsausschluß | Sitemap | Datenschutz

Symptome bei Angst und Panik

Arten von Panik Panikattacken Symptome Medikamente gegen Panikattacken

Symptome bei Panikattacken

Do not panic - es gibt Hilfe gegen Panikattacken

6 Wochen Kurs gegen Panikattacken

Die Symptome der Panikattacken sind vielfältig. Neben dem eigentlichen psychologischen Angstgefühl treten auch starke körperliche symptome auf. Es kommt zu Herzrasen, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Übelkeit, Ohnmachtsgefühl, Druckgefühl in der Brust, Atembeschwerden, Magen- und Darmbeschwerden, weichen Beinen, Zittern, Schwächegefühl und vielen anderen Symptomen. Auf der psychischen Ebene kommen Todesangst und Störungen in der Wahrnehmung hinzu. Die körperlichen Symptome sind meist derart massiv, daß der Betroffene davon ausgeht, daß er eine körperliche (lebensgefährliche) Erkrankung hat. Er denkt häufig an einen Herzinfarkt oder ähnliche lebensbedrohliche akute Gefahren. Konzentriert sich die Panik hauptsächlich auf die Angst vor einer Herzerkrankung, dann spricht man auch von einer Herzneurose.

Panikattacken Symptome Überblick

Körperliche Symptome der Panikattacken
Kurzatmigkeit
Herzjagen (schneller und oder unregelmäßig)
Zittern
Schwitzen
Atemnot, Gefühl keine Luft mehr zu bekommen
Übelkeit
Verdauungsprobleme
Taubheitsgefühle in Händen und Füßen
Schwindel
unsicherer Gang
Hitzewallungen / Kälteschauer
Schwächegefühl
Kloß im Hals
Engegefühl in der Brust
Muskelverspannungen
Psychische Symptome der Panikattacken
Todesangst
Angst umzufallen
Angst verrückt zu werden
Weglaufen wollen
Gefühl der Unwirklichkeit / Gar nicht da zu sein
psychologische Beratung von erfahrenen Psychotherapeuten und Psychologen, psychologe.de

Wichtiger Hinweis

Viele der oben genannten Symptome können natürlich auch körperliche Ursachen haben. Bitte lassen Sie sich daher, einmal komplett von Ihrem Arzt durchchecken. Wenn er mit dem medizinischen Zustand Ihres Körpers zufrieden ist, dann sind die oben genannten Symptome wahrscheinlich keine körperlichen Signale, sondern typische Paniksymptome.